Diagnostik

Diagnose mit modernen Diagnosegeräten

Die Untersuchung erfolgt mittels Befragung zur Krankheitsvorgeschichte (Anamneseerhebung),  körperlicher Untersuchung (in der Regel am stehenden Patienten),  messtechnischer, apparativer Untersuchung  mit der bildgebenden farbcodierten Duplexsonographie als Standardmethode in der Gefäßdiagnostik, der Ultraschall – Dopplersonographie, der Lichtreflexionsrheographie (LRR) und der Venenverschlussplethysmographie (VVP).

Alle diagnostischen Verfahren sind schmerzfrei, schonend und sicher. Kontrastmittel- und Röntgenuntersuchungen (Angio-CT / Phlebo-MR) sind nur äußerst selten und bei besonderen Fragestellungen erforderlich und werden in Kooperation mit spezialisierten radiologischen Zentren veranlasst.

Bidirektionale Dopplersonographie

Bei der Dopplersonographie kann die Bewegung des Blutes durch Schallwellen hörbar gemacht werden. Des Weiteren kann sie in Form einer Kurve dargestellt werden. Dadurch kann der Arzt gesunde und krankhafte Venenanteile diagnostizieren.

Farbduplexsonographie

Bei der Farbduplexsonographie handelt es sich um eine Weiterentwicklung der bidirektionalen Dopplersonographie. Hierbei kann sowohl das Blutgefäß und das umgebende Gewebe farblich dargestellt werden. Dies ermöglicht eine noch exaktere Diagnostik.

Lichtreflexionsrheographie

Die Lichtreflexionsrheographie (LRR) ist eine Volumenmessung der venösen Gefäße, die mit Infrarotlicht erfolgt. Hierdurch können Rückschlüsse auf Volumenschwankungen und damit auf Schädigungen im venösen Bereich gezogen werden. Dieser Befund ist jedoch alleine für sich nicht sehr  aussagekräftig und wird deshalb nur ergänzend durchgeführt.

Venenverschlussplethysmographie

Mit Messmanschetten am Ober- und Unterschenkel kann im Rahmen einer Venenverschlussplethysmographie (VVP) eine vermehrte Ansammlung von Blut im Bein festgestellt werden. Sie gibt damit Hinweise auf eine eventuelle tiefe Beinvenenthrombose. Diese Diagnostikform wird nur bei entsprechender Verdachtsdiagnose durchgeführt.

Untersuchung mit Farbduplexsonographie